4. Alptraum in Rosa

Die Fahrt weiter nach Caernarfon ist recht öde. Unterwegs kann man sich im Penrhyn Castle die Auswüchse menschlichen Größenwahns ansehen. Das Castle protzt mit Punk und Pomp und passt so gar nicht zu Wales.

Besser gefällt uns Caernarfon Castle, von dem zwar nur noch die Außenhülle erhalten ist, die aber immerhin imposante Kulisse der Krönung der Prinzen von Wales war, also auch von Prinz Charles. Von den Türmen des Castles aus kann man bei guter Sicht die Insel Anglesey auf der einen und die Gipfel der Snowdonia-Berge auf der anderen Seite sehen. Unbedingt sehenswert ist in der kleinen Ausstellung des Castles das offizielle Krönungsfoto von Prinz Charles, auf dem seine Ohren besonders gut zur Geltung kommen. Das Foto ist der beste Beweis, warum die britische Monarchie herunter kommen musste...

Caernarfon Castle

(Un-)heimliches Highlight in Caernarfon ist aber unser Zimmer. Bei der Besichtigung des Zimmers erlebe ich Thomas das erste Mal sprachlos. Fassungslos starren wir auf einen Alptraum in Rosa. In dem Zimmer ist von den Vorhängen über die Bettwäsche, den Engelsfiguren an den Wänden bis hin zur Seife und den Handtüchern wirklich alles rosafarben. Geblendet von der Farbe scheint unser Verstand auszusetzen, denn wir mieten uns für drei Nächte ein. Da das B&B keine Garage hat, finden unsere Fahrräder übrigens kurzerhand im exklusiven Salon zwischen englischen Stilmöbeln und Flinten an den Wänden Platz.

 Unsere Fahrräder finden im Salon Platz...

Weiter