Long Canyon Trail

Moab, zweiter Tag. Wieder beginnt der Ausflug im Tal des Colorado Rivers, doch diesmal flußabwärts. Der "scenic byway" macht seinem Namen alle Ehre: Die Festformationen sind noch beeindruckender als gestern. Wie Kathedralen türmen sich ummittelbar neben der Straße gigantische Felsen auf. Mal schroff und zerklüftet, dann wieder weich und rund. Es geht vorbei an alten Felszeichnungen der Indianer und dem "Jungle Arch", einem filigranen Felsbogen. Auch heute biege ich nach einer Weile in ein Seitental ab: Der "Long Canyon Trail" ist wirklich nur ein Pfad. Eine holprige Piste führt ein enges Tal hinauf. Abermals bin ich vollkommen von der Landschaft begeistert. Es ist absolut ruhig. Nicht einmal die leichte Brise des Windes ist zu hören. Hoch oben vor der Felskante zieht ein Greifvogel seine Bahnen und hebt sich vom Blau des Himmels ab.

 Am Colorado River


Felszeichnungen der Fremont-Indianer

Die Begeisterung läßt allerdings etwas nach, als die Steigung so stark wird, daß ich nicht mehr fahren kann. Obwohl ich nur mit der "Minimalausrüstung" und reichlich Wasser beladen bin, bekomme ich bald sogar mit dem Schieben Schwierigkeiten. Während ich schweißgebadet mit größter Mühe versuche, mein Fahrrad und mich bergauf zu bekommen, frage ich mich, ob sich die Einstufung dieser Piste als "moderate" in der Mountainbikerkarte nicht auf die Gegenrichtung bezieht. So was ähnliches fragt sich die Fahrerin, die mir verkrampft hinter dem Lenkrad Ihres Jeeps im Schrittempo entgegenkommt, wohl auch gerade. Eine Mischung aus Entsetzen und Überraschung steht uns beiden ins Gesicht geschrieben. Ein kurzes Lächeln und für beide geht der Kampf mit dem Berg weiter. Es war übrigens das einzige Auto auf der Piste während des gesamten Aufstiegs...

       
Jungle Arch

Es ist geschafft! Ich habe den "Tucker Pass" erreicht und radle über eine Hochebene zum "Dead Horse State Park". Von dort aus hat man eine grandiose Aussicht auf das Tal des Colorados und die Ausläufer des Canyonlands Nationalpark.

Long Canyon Trail Canyonlands14.jpg (15825 Byte)


On the top: Aussicht vom Dead Horse State Park

Weiter