Die nächsten Tage: Inselrundfahrt

Die nächsten Tage der Reise verbringen wir auf unseren eigenen Fahrrädern und radeln eine Rundfahrt im östlichen Teil der Insel. Der Verkehr ist hinter Ubud anfangs sehr stark, läßt jedoch bald nach. Die Landschaft ändert sich. Die Reisfelder machen im Norden der Insel einer kargeren Vegetation Platz. Die Dörfer wirken ärmlicher als im Süden der Insel und wir bilden uns ein, daß die Leute etwas zurückhaltender (aber dennoch sehr freundlich) sind. Unsere Route führt uns über Goa Lawaw mit der Fledermausgrotte zunächst in den Badeort Candi Dasa, weiter über Amed und Kubutambahan an der Nordküste Bali nach Kedisan im Landesinnern, direkt am Batursee gelegen.

Batur: See und Berg

Am Batursee mieten wir uns ein. Einen Tag radeln wir um den Batur, einem noch aktiven Vulkan, am zweiten Tag kraxeln wir diesen hinauf. Letztere Aktion werde ich als Flachländler mein Leben nicht vergessen. Bereits in der Frühe um halb fünf brechen wir auf, die rund 700 Höhenmeter zu überwinden. Man latscht durch freies Gelände ohne erkennbare Wege, stampft über scharfkantiges Lavagestein, durch Sand und Geröll. Als es auf den letzten Metern zudem ziemlich steil wird, krabble ich teilweise auf allen Vieren. Annemarie als Kind der Berge trabt voran, ich mit Mühe hinterher. Oben angekommen gibt's eine Wanderung entlang der Kraterkante. Während Annemarie sicheren Schrittes den teilweise gerade mal einen Fuß breiten Pfad entlang flitzt, frage ich mich, ob meine Lebensversicherung dies nicht als "grob fahrlässig" einstufen würde. Wie dem auch sei: Die Aussicht vom Berg auf den See und das Umland lohnen alle Mühe. Zudem kann man Vulkanismus live erleben: Hier und da tritt Dampf aus Spalten des Vulkans, es riecht schwefelig und an einigen Stellen ist es wenige Zentimeter im Boden so heiß, daß man ein Ei garen könnte.

Ulun Danau

Nach den beiden Tagen in Kedisan fahren wir weiter zum Bratan-See, wo wir den Ulun Danau-Seetempel besuchen und einige Ausflüge in die nähere Umgebung unternehmen. Unsere kleine Inselrundfahrt endet mit einem schönen Fahrttag durch Reisfelder und kleine Dörfer zurück nach Ubud.

Weiter